Dieses Fantasy-RPG basiert auf einer erfundenen Story.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Das RPG steht zur zeit still.

Teilen | 
 

 Götter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Der Chronist
avatar
Administrator


BeitragThema: Götter   Do 7 Feb 2013 - 6:24

Gork

Er steht für Größe, Stärke und brutale, unaufhaltsame Gewalt - also alles was "orkig" ist - und wird dem entsprechend vorallem von den Orks und Schwarzorks verehrt.

Orks und Goblins stellen ihn entweder als blutrote, kreisrunde Sonne mit einem Gesicht mit gelben Augen, breitem Mund und großen Zähnen auf ihren Standarten oder als grimmigen Orkkopf oder auch Orkschädel in Form eines aus Stein gehauenen oder aus Dung modellierten Götzenbildes dar. Grimgork Eisenpelz meißelte ein solches steinernes Totem, um seine Harte Horde zu motivieren, nach dem er im Vorfeld des Sturm des Chaos seine schwere Niederlage gegen Vardek Crom erlitten hatte.

Solche Darstellungen stehen vielerorts in den Düsterlanden, den Ländern der Finsternis oder den Grenzgrafschaften aber auch dort im Imperium, wo in der Vergangenheit ein Waaagh! entlang getobt ist. Während manche imperialen Feldherren und Kurfürsten derartige primitive Monumente der Orks prinzipiell zerstören lassen, lässt man sie andern Orts stehen, um nicht den Zorn der grünen Horden und ihrer Götter herauszufordern.

Dies geschah etwa 2390 IC in den Ereignissen um das Götzenbild des Gork, bei denen die Vernichtung einer Darstellung des Orkgottes durch die Männer Fürst Rutgar von Rutgarburgs den Waaagh! Grotfangs vom Stamm der Eisenfäuste provozierte.


Mork

Mork steht traditionell für "'nen klevarän Plan", generell alles, was mit Hinterlist und Heimtücke zu tun hat und auch für die Waaaghmagie. Er wird von den Goblins und Nachtgoblins weit mehr verehrt, als von den Orks, aber natürlich auch von den Schamanen aller Grünhäute regelmäßig angerufen. Der berühmte Wildorkschamane Wurrzag ud ura Zahubu betrachtet sich als «Auserwählten von Mork» und glaubt, von dem Gott persönlich mit der Suche nach dem «War Ma' Un' Wird Wieda Git» beauftragt worden zu sein.

Orks und Goblins stellen Mork in der Regel als hässlichen, grinsenden, hakennasigen Halbmond bzw. Sichelmond dar, der auf Banner gemalt oder plastisch auf der Spitze von Bannerstangen oder auch Totempfählen dargestellt wird.




(Quelle: WARWiki)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Götter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Diskussion: Eigene Götter im RPG
» Die Götter
» Steckbrief-Vorlage (Götter - ERLAUBNIS ERST AB 3000 BEITRÄGEN!)
» [Bestätigung] Olymp - Der Sitz der Götter!
» Camp Half-Blood vs. Camp Jupiter - Kampf der Halbgötter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fere Nefris :: Hintergrudinformationen :: Geschichtliches und Götter Informationen :: Grünhäute-